Pink Panther Cup 2016

Herzlichen Glückwunsch!

 

Wir gratulieren unseren beiden Turnierpaaren Ray & Melanie (3. Platz) sowie Sepp & Rosi (5. Platz) zu einem hervorragenden Start in die Turniersaison!

 

Die Boogie-Sunshines beim Pink Panther Cup 2016 in Landshut

Im vollbesetzten Fan-Bus von Tanja und Rolf ging es am Samstag den 12.3.2016 nach Landshut zum Pink Panther Cup des RRBWC Pink Panther e.V.. Die Spannung war diesmal besonders groß, da zwei Paare unseres Vereins an den Start gingen. Rosi Harlander und Josef Brunhuber sowie Melanie Maier und Anton König waren für die Klasse Boogie Woogie Breitensport (Hobbyklasse) gemeldet, die mit 8 Paaren sehr stark besetzt war. Es war für unsere Paare die erste Turnierteilnahme. Umso größer war die Begeisterung, dass beide Paare nach einer überzeugenden Leistung in der Vorrunde den Einzug in die Endrunde ohne Probleme schafften. Trotz nervlicher Anspannung warteten wir alle voller Freude auf eine interessante Endrunde. Rosi und Sepp mussten als erstes Paar auf das Parkett. Bereits nach den ersten Takten war den beiden der Spaß am Tanzen anzusehen. Rosi hatte ihre Nervosität überwunden und es war für Sepp eine Leichtigkeit, seine Tanzpartnerin bei toller Musik sicher über die Tanzfläche zu führen, und zu präsentieren was sie in den anstrengenden Trainingseinheiten der letzten Wochen erlernt hatten. Mit besonders ausdrucksstarker Mimik zog Sepp die Zuschauer in seinen Bann. Ein kräftiger Applaus war die gerechte Belohnung für die beiden. Dann waren Melanie und Anton an der Reihe. Mit tollem Ausdruck bot unser junges Paar eine hervorragende Leistung. Rhytmus und Bewegung waren eins. Anton bewies, dass auch Männer die Hüften bewegen können und Melanie begeisterte mit ihrer Leichtigkeit, mit ihrer Beweglichkeit und ihrem sympathischen Lächeln nicht nur die eigenen Fans. Dass dies ihr erstes Turnier war, war den beiden nicht anzumerken. Sie wurden mit gebührendem Applaus für ihre Darbietung belohnt. Nun erwarteten wir mit Spannung die Siegerehrung. Die Begeisterung der mitgereisten Fans war groß, als Rosi und Sepp die Urkunde für ihren tollen fünften Platz entgegen nehmen konnten. Kein Halten gab’s dann, als Melanie und Anton mit ihrem dritten Platz den Weg auf’s Treppchen geschafft hatten. Nun gab es Anlass genug, diese Erfolge entsprechend zu feiern. Glücklich aber auch müde traten wir zu später (früher) Stunde die Heimreise an. Unseren Turnierpaaren sagen wir mit Blick auf die Bayerische Meisterschaft toi, toi ,toi.

 

Pink Panther Cup 2016